Kindertagesstätten und Tagespflege

Kindertagesstätten und Tagespflege

Für Kinder von 0-3 Jahren

Für Babys und Kleinkinder können qualifizierte Tagespflegepersonen die Betreuung übernehmen. Auskünfte und Vermittlung der Plätze bei Susanne Best unter Tel. 05442/809-33 oder E-Mail: susanne.best(at)barnstorf.de im Familien- und Kinderservicebüro.

Für Kinder von 1-3 Jahren

ist eine Krippenbetreuung möglich. Anmeldung ebenfalls im Familien- und Kinderservicebüro bei Renate Bredehorst unter Tel. 05442/809-34 oder E-Mail: renate.bredehorst(at)barnstorf.de

Krippe Igelbande
Ansprechpartnerin: Miriam Siemer

Dr. Rudolf Dunger Straße 1
49406 Barnstorf
Tel. 05442/803921
E-Mail: krippe(at)igel-barnstorf.de

1 Gruppe (15 Plätze), 07:30 Uhr bis 14:00 Uhr mit Mittagsessen
Kernbetreuungszeit (verpflichtend): Montag - Freitag 08:30 - 12:30 Uhr


Krippe Krabbelkäfer im DRK-KiGa Holzwurm
Krippenleitung:
Nadja Packschies

Witten Door 4
49406 Barnstorf
Tel. 05442/91185
E-Mail: kita-holzwurm(at)drk-diepholz.de

1 Gruppe (15 Plätze) 7:30 Uhr bis 14:00 Uhr mit Mittagessen
Kernbetreuungszeiten (verpflichtend): Montag-Freitag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr


Krippe der Ev.-luth. integrativen Kindertagesstätte `Thriburi´Drebber
Ansprechpartnerin: Jeannette Weißer

Am Friedhof 1
49457 Drebber
Tel. 05445/9866330
E-Mail: krippe.drebber(at)evlka.de

www.kitaverband-diepholz.de



1 Gruppe (15 Plätze) 07:30 Uhr bis 13:00 Uhr mit Mittagsessen
Kernbetreuungszeit (verpflichtend): Montag-Freitag 08:00 Uhr bis 12:30 Uhr

1 weitere Gruppe ab Sommer 2016 >Anmeldungen bereits jetzt möglich<


Krippe in der DRK-Kindertagesstätte Villa Kunterbunt
Ansprechpartnerin: Brigitte Witte

Heinestraße 25
49406 Barnstorf
Tel. 05442/8288
E-Mail: kita-villa-kunterbunt@drk-diepholz.de

1 Krippengruppe ab Herbst 2016 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr mit Mittagessen
>Anmeldungen bereits jetzt möglich<


Für Kinder von 2-6 Jahren

gibt es in diesem Kindertagesstätten Plätze in altersgemischten Gruppen:

Kindertagesstätte "Kleine Strolche"
Ansprechpartnerin: Randa El-Haje

An der Bahn
49406 Barnstorf
Tel. 05442/8055865

Ev.- luth. integrative Kindertagesstätte "Arche Noah" Drentwede
Ansprechpartnerin: Stephani Hoffmann

Schulstraße 7a
49406 Drentwede
Tel. 04246/545
E-Mail: kts.drentwede(at)evlka.de
www.kitaverband-diepholz.de

1 Vormittagsgruppe 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr bzw. 14:00 Uhr (25 Plätze)
1 Integrationsgruppe 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr bzw. 14:00 Uhr (18 Plätze)

Ev.-luth. integrative Kindertagesstätte Dörpel
Ansprechpartnerin: Elke Bufe

Dörpel 27
49406 Eydelstedt
Tel. 05442/3740
E-Mail: kts.doerpel(at)evlka.de
www.kitaverband-diepholz.de

1 Vormittagsgruppe 07:00 Uhr bzw. 08:00 Uhr bis 12:00 bzw. 14:00 Uhr (25 Plätze)
1 Integrationsgruppe 07:00 bzw. 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr bzw. 14:00 Uhr (18 Plätze)
   Bei einer entsprechenden Betreuungszeit können die Kinder am Mittagessen
   teilnehmen


Für Kinder von 3-6 Jahren

gibt es 6 Kindergärten in der Samtgemeinde Barnstorf. Anmeldungen sind direkt in den Einrichtungen möglich.

DRK-Kindergarten "Holzwurm"
Ansprechpartnerin: Ulrike Neubauer

Wittendoor 4
49406 Barnstorf
Tel. 05442/91185
E-Mail: kita-holzwurm(at)drk-diepholz.de

1 Integrationsgruppe (18 Plätze) 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr
1 Regelgruppe (25 Plätze) 07:30/08:00 Uhr bis 12:00 Uhr oder bis 17:00 Uhr mit
   Mittagessen, Kinder in der I-Gruppe können teilnehmen
1 Nachmittagsgruppe (10 Plätze) 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr


DRK-Kindergarten "Villa Kunterbunt"
Ansprechpartnerin: Brigitte Witte

Heinestraße 25
49406 Barnstorf
Tel. 05442/8288
E-Mail: kita-villa-kunterbunt(at)drk-diepholz.de

1 Waldkindergartengruppe (15 Plätze) 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
1 Regelgruppe (25 Plätze) 07:00 / 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
2 Regelgruppen (25 Plätze) 07:00 / 08:00 Uhr bis 13:00 / 14:00 Uhr mit Mittagessen


Kindertagesstätte "Kleine Strolche"
Ansprechpartnerin: Randa El-Haje

An der Bahn
49406 Barnstorf
Tel. 05442/8055865
E-Mail: kleine-strolche@kila-ini.de

1 Vormittagsgruppe (15 Plätze) à 5 Stunden
2 Spiel- und Kontaktgruppen (10 Plätze) an 2 Tagen vormittags à 4 Stunden


Ev.-luth. integrative Kindertagesstätte "Thriburi" Drebber
Ansprechpartnerin: Corinna Schomschor

Am Kindergarten 1
49457 Drebber
Tel. 05445/1759
E-Mail: kts.drebber(at)evlka.de

www.kitaverband-diepholz.de

2 Vormittagsgruppe 07:30 / 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr mit Erweiterung bis 13:00 Uhr
   (25 und 10 Plätze)
2 Integrationsgruppen 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr (jeweils 18 Plätze)
   Bei einer entsprechenden Betreuungszeit können die Kinder am Mittagessen
   teilnehmen

Ev.-luth. integrative Kindertagesstätte "Arche Noah" Drentwede
Ansprechpartnerin: Stephani Hoffmann

Schulstraße 7a
49406 Drentwede
Tel. 04246/545
E-Mail: kts.drentwede(at)evlka.de

www.kitaverband-diepholz.de

1 Vormittagsgruppe 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr bzw. 14:00 Uhr (25 Plätze)
1 Integrationsgruppe 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr bzw. 14:00 Uhr (18 Plätze)

Ev.-luth. integrative Kindertagesstätte Dörpel
Ansprechpartnerin: Elke Bufe

Dörpel 27
49406 Eydelstedt
Tel. 05442/3740
E-Mail: kts.doerpel(at)evlka.de

www.kitaverband-diepholz.de

1 Vormittagsgruppe 07:00 Uhr bzw. 08:00 Uhr bis 12:00 bzw. 14:00 Uhr (25 Plätze)
1 Integrationsgruppe 07:00 bzw. 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr bzw. 14:00 Uhr (18 Plätze)
Bei einer entsprechenden Betreuungszeit können die Kinder am Mittagessen teilnehmen

 

 

 

 

Hier finden Sie das Anmeldeformular für die Krippe

Anmeldeformular_Krippe.pdf

Aufnahmekriterien für die Kindertagesstätten in der Samtgemeinde Barnstorf

 

I.

Kinder haben vorrangig einen Anspruch auf einen Kindergartenplatz in der Kindertagesstätte ihrer Wohnsitzgemeinde.

Soweit nicht alle angemeldeten Kinder einen Vormittagsplatz in der angemeldeten Gruppe erhalten können, wird folgende Rangfolge für die Platzvergabe festgelegt: 

  1. Vorschulkinder, d.h. Kinder, die bis zum 30.09. bzw. bis zum 31.12. des folgenden Jahres das 6. Lebensjahr vollenden und deren Sorgeberechtigte die Einschulung wünschen (sogenannte Kann-Kinder)

  2. Die/Der Sorgeberechtigte ist alleinerziehend und vormittags berufstätig bzw. in Ausbildung. Die Berufstätigkeit bzw. Ausbildung muss zu Beginn des Kindergartenjahres vorliegen. Die spätere Aufnahme einer Berufstätigkeit muss durch eine Bescheinigung des Arbeitgebers über den Termin der Arbeitsaufnahme nachgewiesen werden. 

  3. Die Sorgeberechtigten, die in Haushaltsgemeinschaft leben, sind vormittags berufstätig bzw. in Ausbildung. Die Berufstätigkeit bzw. Ausbildung muss zu Beginn des Kindergartenjahres vorliegen. 

  4. Von in Haushaltsgemeinschaft lebenden Sorgeberechtigten ist eine Person erwerbstätig, die andere beendet die Elternzeit und der Arbeitgeber bestätigt den Termin für die Arbeitsaufnahme.

  5. Von in Haushaltsgemeinschaft lebenden Sorgeberechtigten hat die nicht erwerbstätige Person bei momentaner Arbeitslosigkeit die Zusage für einen Arbeitsplatzder vom Arbeitgeber mit dem Termin der Arbeitsaufnahme bestätigt wird.

  6. Die/Der Sorgeberechtigte ist alleinerziehend.

  7. Aus pädagogischen Gründen ist eine Aufnahme geboten.

  8. Jahrgang des Kindes

Berufstätigkeit im Sinne dieser Aufnahmekriterien setzt mindestens eine durch den Arbeitgeber bei einer Krankenkasse angemeldete geringfügige Beschäftigung gemäß § 8 Abs. 1 Nr. 3 Sozialgesetzbuch V (SGB V) voraus und muss mindestens an zwei Betreuungstagen mit mindestens 8 Stunden pro Woche und regelmäßig im laufenden Monat wiederkehrend ausgeübt werden.

Kinder, die die Krippe beim DRK-Kindergarten Holzwurm besuchen, haben keinen vorrangigen Anspruch auf einen Kindergartenplatz in dieser Einrichtung.

II.

In der Integrationsgruppe werden bis zu 4 Kinder aufgenommen, bei denen die Voraussetzungen nach §§ 53 ff. SGB XII vorliegen.

Liegen mehr Anmeldungen als freie Plätze vor, erfolgt die Auswahl nach Absprache mit der Frühförderberatungsstelle bzw. dem Fachdienst Soziales des Landkreises.

Ein 5. Kind kann aufgenommen werden, wenn eine Betriebserlaubnis vorliegt und ein freier Platz vorhanden ist (§ 1 der 2. DVO KiTaG).

III.

Die Anmeldungen für die Kinder unter 3 Jahre auf einen Krippenplatz in den Krippen sind bei der Samtgemeinde Barnstorf einzureichen. Soweit nicht alle angemeldeten Kinder einen Platz erhalten können, wird folgende Rangfolge fest gelegt:

1. Die/Der Sorgeberechtigte ist allein erziehend und vormittags berufstätig bzw. in Ausbildung. Die Voraussetzungen einer Berufstätigkeit entsprechend I. muss vorliegen.

2. Die Sorgeberechtigten, die in Haushaltsgemeinschaft leben, sind vormittags berufstätig bzw. in Ausbildung. Die Berufstätigkeit bzw. Ausbildung muss zu Beginn des Kindergartenjahres vorliegen.

3. Von in Haushaltsgemeinschaft lebenden Sorgeberechtigten ist eine Person vormittags berufstätig, die andere beendet die Elternzeit und der Arbeitgeber bestätigt den Termin für die Arbeitsaufnahme.

4. Von in Haushaltsgemeinschaft lebenden Sorgeberechtigten hat die nicht berufstätige Person bei momentaner Arbeitslosigkeit die Zusage für einen Arbeitsplatz, die vom Arbeitgeber mit dem Termin der Arbeitsaufnahme bestätigt wird.

5. Die/Der Sorgeberechtigte ist allein erziehend.

6. Aus pädagogischen Gründen ist eine Aufnahme geboten.

7. Jahrgang des Kindes

IV.

In besonderen Härtefällen ist eine abweichende Regelung von den vorstehenden Kriterien möglich. Hierüber entscheidet das Kuratorium bzw. der Beirat der jeweiligen Kindertageseinrichtung.

 

Gebühren

Ab August 2014 werden folgende Entgelte erhoben:

Die Höhe aller monatlichen Gebühren ist nach der tatsächlich genutzten Zeit gestaffelt und wird wie folgt festgesetzt:

Stundensatz x wöchentliche Betreuungszeit laut Betreuungsvertrag x 4 Wochen

Kindergarten
Die Betreuungszeit in den Kindergärten ist durch Gruppenangebote (vormittags 4 oder 5 Stunden, ganztags 8 Stunden, nachmittags 4 Stunden) festgelegt. Darüber hinaus können erweiterte Betreuungszeiten tageweise dazu gebucht werden.

Die Kindergartengebühr wird auf 1,50 € Stundensatz je Betreuungsstunde festgelegt. Die Kindergartengebühr kann auf Antrag ermäßigt werden. Die ermäßigte Kindergartengebühr beträgt 1,00 € Stundensatz je Betreuungsstunde.

Beispiel: 1,50 € Stundensatz x 20 Std. wöchentl. Betreuungszeit x 4 Wochen = 120,00 €

Beispiel: 1,00 € Stundensatz x 20 Std. wöchentl. Betreuungszeit x 4 Wochen =   80,00 €

Eine Ermäßigung der Kindergartengebühr erfolgt, wenn das Jahreseinkommen vor Beginn des Kindergartenjahres folgende Einkommensgrenze nicht überschreitet:

2 Personen-Haushalt             20.400,00 €

3 Personen-Haushalt             24.000,00 €
4 Personen-Haushalt             27.600,00 €
5 Personen-Haushalt             31.200,00 €
6 Personen-Haushalt             34.800,00 €

Jede weitere Person erhöht die Einkommensgrenze um 3.600,00 €.

Als Einkommen gelten alle Einkünfte der gemeinsam im Haushalt lebenden Personen in Geld oder Geldeswert ohne Rücksicht auf ihre Quelle und ohne Rücksicht darauf, ob sie als Einkommen im Sinne des Einkommensteuergesetzes steuerpflichtig sind oder nicht, also auch Unterhaltsleistungen, vermögenswirksame Leistungen und die meisten Sozialleistungen wie beispielsweise Kindergeld, Wohngeld, Arbeitslosengeld I und II, Renten, laufende Hilfen zum Lebensunterhalt/Grundsicherung nach dem Sozialgesetzbuch XII (SGB XII).

Bei Arbeitnehmern ist das Jahres-Nettoarbeitseinkommen zugrunde zu legen.

Die Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft, Gewerbebetrieb, selbständiger Tätigkeit, Kapitalvermögen oder Vermietung und Verpachtung ergeben sich aus dem Einkommensteuerbescheid.

Ausnahmen: Grundrente nach dem Bundesversorgungsgesetz, sonstige Leistungen nach dem SGB XII, zweckgebundene Sonderleistungen wie Pflegegeld, Jugendhilfeleistungen, Elterngeld.

Hat sich das aktuelle Einkommen um 15 v.H. verändert, wird dieses Einkommen zugrunde gelegt.

Der Antrag ist bis zum 30.06. vor Beginn des Kindergartenjahres einzureichen. Geht der Antrag im Laufe des Kindergartenjahres ein oder verändert sich das Einkommen im Laufe des Kindergartenjahres wird die ermäßigte Gebühr ab 01. des folgenden Monats festgesetzt.

Die Kindergartengebühr für die Spielgruppen mit einer Betreuungszeit von

3 Stunden an 2 Tagen pro Woche beträgt 36,00 € monatlich,
4 Stunden an 2 Tagen pro Woche beträgt 48,00 € monatlich.

Krippe

Die Betreuungszeit in den Kinderkrippen wird auf eine tägliche Kernbetreuung von montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr festgelegt. Darüber hinaus können erweiterte Betreuungszeiten in einem Zeitrahmen von 7.30 Uhr bis 14.00 Uhr tageweise dazu gebucht werden. Je Krippengruppe können zwei Platzsharing-Plätze eingerichtet werden.

Die Krippengebühr wird auf 2,10 € Stundensatz je Betreuungsstunde festgelegt.

Beispiel: 2,10 € Stundensatz x 20 Std. wöchentl. Betreuungszeit x 4 Wochen = 168,00 €

Hort

Zu den schulischen Angeboten der offenen Ganztagsschule wird ein Betreuungsergänzungs-angebot für schulpflichtige Kinder im Grundschulalter angeboten. Es kann an einzelnen Wochentagen, bzw. mit verschiedenem Umfang an den Wochentagen wahrgenommen werden.

Die Gebühr für das Betreuungsergänzungsangebot wird auf 1,80 € Stundensatz je angefangene Betreuungsstunde festgelegt.

Beispiel: 1,80 € Stundensatz x 3 Std. wöchentl. Betreuungszeit x 4 Wochen = 21,60 €

Für die Teilnahme an der Mittagsverpflegung im Kindergarten, Krippe und Hort wird ein Verpflegungsgeld erhoben. Das Verpflegungsgeld beträgt monatlich 18,50 €.

Kostenübernahme

Familien mit geringem Einkommen haben die Möglichkeit im Rahmen der wirtschaftlichen Jugendhilfe einen Antrag auf Übernahme des Kindergarten- bzw. Krippenentgeltes bei der Samtgemeinde zu stellen.

Die vollständige Ausgabe der Satzung ist über den nachfolgenden Link einzusehen.

Satzung über den Besuch und die Erhebnung der Gebühren in Kindertageseinrichtungen

Satzung_über_den_Besuch_und_die_Erhebung_von_Gebühren_der_Kindertageseinrichtungen.doc

Auskünfte zu den Kindergartengebühren und der Ermäßigung erteilt:

Renate Bredehorst

Telefon: (05442) - 80 9-34
Fax: (05442) - 80 98 34

E-Mail: renate.bredehorst(at)barnstorf.de

Anträge auf Übernahme der Kindergartengebühren und der Tagespflegekosten werden bearbeitet von:

Claudia Winkelmann (Buchstabe A bis L)

Telefon: (05442) - 80 9-29
Fax: (05442) - 80 98 29
E-Mail: claudia.winkelmann@barnstorf.de


Karin Muhle (Buchstabe M - Z)

Telefon: (05442) - 80 9-28
Fax: (05442) - 80 98 28
E-Mail: karin.muhle(at)barnstorf.de

 

Aktuelles

6. Familienmesse am 19. Juni 2016 in der Grundschule Eydelstedt

Motto "kunterbunt" Familien stärken

> Weiterlesen

Lust auf Besuch?

Lateinamerikanische Schüler suchen Gastfamilie

> Weiterlesen

Ab April wieder Anleinpflicht für Hunde

Vom 1. April bis 15. Juli sind Hunde an der Leine zu führen

> Weiterlesen

Fotowettbewerb "Mein Niedersachsen – Überlebenskunst der Natur"

Einsendeschluss 30.06.2016

> Weiterlesen

GeoWeb Landkreis Diepholz

www.geoweb.diepholz.de

> Weiterlesen