Ausbildungs- und Praktikasuche - Linksammlung -

Stellen für das FÖJ (Freiwilliges Ökologisches Jahr)

www.nna.niedersachsen.de/foej/

Bundesfreiwilligendienst und FSJ-Stellen (Freiwilliges Soziales Jahr)

http://www.bundes-freiwilligendienst.de/stellen/angebote.html

Für Ausbildungssuchende Jugendliche und Heranwachsende:

- Die "Jobbörse" der Agentur für Arbeit

Nach der Registrierung ist es möglich Ausbildungsstellen in der Region zu finden.
Auch als kostenlose App verfügbar.

jobboerse.arbeitsagentur.de

Praktika

Nach dem Schulabschluss haben Jugendliche, Heranwachsende und junge Erwachsende bis 27 Jahren diverse Möglichkeiten, um sich sozial zu engagieren und wertvolle Praxiserfahrungen zu sammeln. Unter anderem sind möglich:

- Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)
- Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)


Freiwillige im FSJ oder FÖJ sind grundsätzlich gesetzlich sozialversichert. Die Einsatzstelle leistet Beiträge für die Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen-, Renten- und Unfallversicherung.
Unterkunft und Verpflegung können entweder gestellt oder durch Geldersatzleistung erstattet werden.
Zusätzlich erhält der Freiwillige ein kleines Taschengeld, dass je nach Einsatzort variieren kann.

Nähere Informationen können auf der Internetseite des Bundesministeriums für Familie gefunden werden. www.bmfsj.de  unter "Freiwilliges Engagement"


- Bundesfreiwilligendienst (ersetzte 2011 den Wehr- und Zivildienst)
für Jugendliche und junge Erwachsene von 17 - 27 Jahren
Voraussetzung: Die Vollzeitschulpflicht muss abgeschlossen sein!
Vergütung: In der Regel zwischen 150 und 330 Euro
www.bundes-freiwilligendienst.de

Weltwärts

ist der entwicklungspolitische Freiwilligendienst des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Weltwärts wurde 2007 ins Leben gerufen und richtet sich an junge Erwachsende im Alter zwischen 18 und 28 Jahren.

- Voraussetzung: Haupt- oder Realschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung, Fachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife oder Hochschulabschluss oder vergleichbare Voraussetzungen
- gute Grundkenntnisse einer der Sprachen im Gastland
- Deutsche Staatsbürgerschaft oder ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht

- Dauer: zwischen 6 und 24 Monaten
- Taschengeld: in der Regel 100 Euro im Monat
- Reisekosten, Vorbereitungsseminare einschließlich Sprachkurs und Versicherungsschutz inklusive
- Unterkunft und Verpflegung werden gestellt
- Betreuung über eine/n Mentor/in

- Projektorte u.a. in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa!
- Projekte sind u.a.:

  • Projekte in sozialen Einrichtungen
  • Umweltprojekte
  • Bilungsprojekte
  • Landwirtschaftsprojekte

 

Es besteht während es Einsatzes Anspruch auf Kindergeld gem. § 32 Einkommensteuergesetz.

 

 

Aktuelles

Cafè Kinderwagen

Austausch rund ums Kind

> Weiterlesen

Sommerferienprogramm 2018 des Lokalen Bündnis für Familie

Anmeldungen ab sofort möglich!

> Weiterlesen

Integrationsbeirat in der Samtgemeinde Barnstorf

Mitglieder gesucht!

> Weiterlesen